Seite per E-Mail empfehlen

Support Vereinsführung - Gesetzliche und statutarische Vorschriften

Gesetzliche und statutarische Vorschriften

  • Die Generalversammlung wird vom Vorstand einberufen.
     
  • Wer die Versammlung leitet, ist in den Statuten geregelt. Fehlt ein entsprechender Artikel, obliegt die Versammlungsleitung dem Vorstand.
     
  • Der Versammlungsleiter (VL) sorgt für eine speditive, sachgemässe, gesetzes- und statutenkonforme Erledigung der Geschäfte.
     
  • Der VL hat alle Befugnisse und Rechte, um einen ordnungsgemässen Ablauf sicherzustellen und durchzusetzen.
     
  • Der VL leitet die Diskussionen, erteilt das Wort und spricht Ordnungsmassnahmen aus (z.B. Ordnungsaufruf, Wortentziehung, Saalverweis an Störefriede).
     
  • Der VL kann im Sinne eines effizienten Versammlungsablaufes eine Redezeitbeschränkung vorschlagen.
     
  • Der VL muss sich unparteiisch verhalten, kann sich aber an Sachdiskussionen beteiligen und den Standpunkt des Vorstandes vertreten.
     
  • Bei Wahlen: Er stellt die Frage an die Gewählten, ob sie das Amt annehmen.
     
  • Er schliesst die Versammlung.